Sehr geehrte Erziehungsberechtigte unserer Schülerinnen und Schüler,


gemäß der offiziellen Schulmail des Schulministeriums NRW vom heutigen Tage informiere ich Sie über die ab Montag, den 14.12.2020 wegen des erhöhten Corona-Infektionsgeschehens geltenden neuen Regelungen:

Als Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduzierung können Sie als Erziehungsberechtigte ab Montag, den 14.12.2020 Ihr Kind vom Präsenzunterricht befreien lassen und zum Distanzlernen überwechseln. Zur Vereinfachung teilen Sie bitte dem/ der Klassenlehrer/in Ihres Kindes gegenüber schriftlich mit (möglichst bis Samstag, den 12.12.2020), wenn Sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen. Sie geben dabei an, ab wann Ihr Kind ins Distanzlernen wechselt. Der früheste Termin für einen Wechsel ins Distanzlernen ist ebenfalls der 14.12.2020. Ein Hin- und Herwechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich, da dies im Hinblick auf die Infektionsvorbeugung nicht sinnvoll ist.
Zur Optimierung unserer Planung melden Sie sich bitte unbedingt beim Klassenlehrer Ihres Kindes, auch dann, wenn Ihr Kind weiterhin am Präsenzunterricht teilnehmen soll.
Aus Infektionsschutzgründen wird empfohlen, von der Möglichkeit des Distanzlernens Gebrauch zu machen.
Die notwendigen Unterrichtsmaterialien für das Distanzlernen haben Ihre Kinder bereits erhalten. Es besteht eine Pflicht zur Bearbeitung der Aufgaben.
Die vorgenannte Regelung gilt bis zum 18.12.2020.

Darüber hinaus verbleibt es bei der bereits geregelten Notbetreuung in der Schule für den 21. und 22.12.2020 für die bereits angemeldeten Kinder.

Die Weihnachtsferien enden am Mittwoch, den 06.01.2021. An den unmittelbar an das Ferienende anschließenden Werktagen (Donnerstag, den 07.01. und Freitag, den 08.01.2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten für diese 2 Tage die gleichen Regelungen wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22.12.2020. Das bedeutet also, dass die Schule für den 07. und den 08.01.2021 eine Notbetreuung sicherstellt, soweit hierfür ein Bedarf besteht. Teilnehmen können alle Schüler/innen, deren Eltern dies bei der Schule beantragen. Der entsprechende Antragsbogen des Schulministeriums NRW kann von unserer Homepage heruntergeladen werden. Zur besseren Planung geben Sie bitte diesen Antrag möglichst bald (bis spätestens zum 18.12.2020) ausgefüllt und unterschrieben ab, sofern ein Notbetreuungsbedarf für den 07. und 08.01.2021 besteht.
An diesen beiden unterrichtsfreien Tagen ist nach dem aktuellen Stundenplan Schulschluss. In der Notbetreuung, die von den Lehrkräften geleistet wird, findet jedoch kein regulärer Unterricht statt.

Die OGS ist an allen vorgenannten Tagen sowie vom 14.12. bis zum 18.12.2020 für die Kinder wie gewohnt geöffnet.
 

Betreungsantrag


Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern erholsame Weihnachtsferien, viel Zuversicht und eine gute Zeit! Achten Sie auf sich und auf Ihre Familie!


Mit freundlichen Grüßen,


Kim Wawroschek
(kom. Schulleitung)

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
 
gestern erhielten wir die Nachricht, dass sich der Umzug unserer Schule erneut verschieben wird. Der nun anberaumte Termin ist der 18./21./22.12.
Durch die Verschiebung auf den Beginn der Weihnachtsferien, können alle noch ausstehenden Arbeiten gewissenhaft erledigt werden. Gleichzeitig kann unser Kollegium so die Ferien nutzen, um sich in Ruhe in den neuen Räumen einzurichten, ehe wir dann im neuen Jahr in der neuen Schule starten.
 
Wir freuen uns schon alle sehr und verbleiben mit den besten Wünschen,
 
Kim Wawroschek
(kom. Schulleitung)
 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir möchten Sie darüber informieren, dass der Langenwiedenweg ab dem 28.09. gesperrt wird. Diese Baumaßnahme betrifft auch den Schulalltag, da die Parkplätze vor der Schule entfallen. Deswegen bitten wir Sie, falls Sie ihr Kind zur Schule bringen oder abholen, freie Parkmöglichkeiten in der näheren Umgebung zu nutzen.

Informationsblatt

 

Mit freundlichem Gruß

Das Kollegium der Petrigrundschule

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
wir hoffen, dass Sie und Ihre Familien in den Herbstferien ein bisschen Erholung finden konnten.
 
In den letzten Tagen sind viele Unsicherheiten aufgetaucht wegen der erhöhten Inzidenzzahlen im Kreis Soest und speziell in der Stadt Werl.
Viele fragen sich, wie auf diese erhöhten Fallzahlen in den Schulen reagiert wird.
 
Unser Hygienekonzept, welches dem Corona- Geschehen entsprechend immer angepasst wurde, wird nun nach den Empfehlungen des Schulministeriums und des Bundesumweltamtes um ein Lüftungskonzept erweitert.
 
„Die Hinweise und Empfehlungen folgen der inzwischen allgemein anerkannten Erkenntnis, dass über die AHA-Regel (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske) hinaus das Lüften der Unterrichtsräume ein wesentlicher, einfacher und wirkungsvoller Beitrag dazu ist, das Risiko einer Ansteckung mit dem Corona-Virus über Aerosole deutlich zu verringern. Die Kultusministerkonferenz hat diesem Thema ihre besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Das Umweltbundesamt hat auf ihre Bitte dazu seine Empfehlungen zu Luftaustausch und effizientem Lüften zur Reduzierung des Infektionsrisikos durch virushaltige Aerosole in Schulen veröffentlicht und ins Netz gestellt:
 

Lften

 
So werden wir der Empfehlung folgen und unsere Klassenzimmer alle zwanzig Minuten fünf Minuten stoß- und querlüften. In der Pause, wenn die Kinder sich außerhalb des Klassenraums aufhalten, werden die Fenster die Pausenzeit über geöffnet sein, um einen Luftaustausch zu garantieren.
Alle anderen Hygienemaßnahmen, die die Kinder in den letzten Monaten erlernt haben, bleiben natürlich zusätzlich bestehen.
Da es in den Klassenräumen durch das regelmäßige Lüften ein bisschen kälter sein wird, möchten wir Sie bitten, ihre Kinder im „Zwiebellook“ zu kleiden, so dass sie Kinder je nach Raum- und Außentemperatur Kleidung ablegen oder anziehen können.
 
Informationen zum anstehenden Umzug unserer Schule erhalten Sie in Kürze.
 
Wir hoffen, dass wir alle gesund bleiben, und ein angepasster Präsenzunterricht wie in den letzten
Wochen möglich bleibt.
 
Für das Team der Petrigrundschule
 
Kim Wawroschek
(kom. Schulleitung)

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie Sie vielleicht mitbekommen haben, geht es auf der Baustelle in großen Schritten voran. Der Umzug in das neue Gebäude ist nach den Herbstferien geplant. Wir informieren Sie genauer, sobald wir konkretere Aussagen treffen können. Gerne können Sie sich unter https://werl.de/index.php?id=518 über die Forstschritte des Umbaus und die einzelnen Bauabschnitte informieren.
Wir freuen uns alle schon sehr auf die neuen Schulräume.

 

Viele Grüße, das Team der Petrigrundschule

 


 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.